haberspatz

MIR BRINGES. Immer eine Mahlzeit im Kühlschrank griffbereit!

Versorgen Sie sich und Ihre Liebsten auch in schwierigen Zeiten mit gutem Essen. Gerade jetzt ist es für Risikogruppen äusserst wichtig zu Hause zu bleiben. 

Darum starten wir im Rahmen unseres Studiums als Lebensmittelwissenschaftlerinnen das Projekt haberspatz, bei welchem wir Ihnen einmal in der Woche kühlfrische Menüs zum Aufwärmen, die dann mindestens eine Woche haltbar sind, bis vor Ihre Haustüre liefern. 

Unser Projekt

Geplant war eigentlich ein ganz anderes Projekt. Doch auch wir blieben von den Auswirkungen des Corona-Virus nicht verschont, weshalb wir unser ursprüngliches Projekt über Bord werfen mussten. 

Eine neue Idee musste her! In unserem nächsten Umfeld haben wir miterlebt, dass die Versorgung mit ausgewogenen, gesunden und schmackhaften Mahlzeiten für viele Menschen plötzlich schwierig wurde. Besonders betroffen sind oft ältere Menschen, welche regelmässig von ihren Familien oder Freunden bewirtschaftet werden. Auf einmal war es nicht mehr möglich, dass das «Grosi» zum Mittagessen kommt. Oder der Grossvater, der sonst immer dienstags und donnerstags im Restaurant sein Seniorenteller bestellte, kann dies nun nicht mehr tun. 

Gerade auch weil der Kontakt zu anderen Leuten möglichst vermieden werden sollte, haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie man diese Situation verbessern könnte. Da sind wir auf die Idee eines Mahlzeitendienstes gestossen. 

Wir haben nach einem geeigneten Partner für die Zubereitung der Menüs gesucht und sind relativ schnell auf die Gewa gestossen. Unter «Zusammenarbeit» erfahren Sie mehr über die Tätigkeiten und Hintergründe der Gewa. 

So entstand das Projekt haberspatz und wir freuen uns darauf, den Alltag von möglichst vielen Leuten zu vereinfachen.  

Unser Werte

Wir finden, dass alle, unabhängig von Alter, familiärem Hintergrund oder Wohnort, die Möglichkeit haben sollten, sich angemessen zu Ernähren. Zu einem fairen Preis. 
Es ist uns wichtig, dass die Rohstoffe, aus denen unsere Menüs zubereitet werden, hochwertig und möglichst regional und saisonal sind. 
Auch woher die Menüs stammen, ist uns wichtig. Mit der Gewa als Partner unterstützen wir die Integration von Menschen mit psychischen Erkrankungen in den Arbeitsmarkt. 

Covid-19

Das Coronavirus betrifft uns alle! Schützen Sie sich und ihre Mitmenschen indem sie zu Hause bleiben. Minimieren sie den Kontakt zu anderen Menschen. 
Um die Gefahr von Ansteckungen möglichst zu minimieren, werden wir bei der Belieferung der Haushalte auf strenge Hygienemassnahmen achten. Auch ist es möglich per Monatsrechnung zu bezahlen, um den Gebrauch von Bargeld möglichst zu minimieren.